user_mobilelogo

DaZ - Deutsch als Zweitsprache

 

Vorbereitungsklasse „DaZ“ an der Petrischule Leipzig

Seit dem Schuljahr 2015/16 wirkt die Petrischule aktiv an der Integration asylsuchender Kinder und Jugendlicher mit, die in Leipzig ein temporäres oder auch permanentes neues Zuhause gefunden haben. In einer speziell dafür eingerichteten DaZ-Klasse [Deutsch als Zweitsprache] werden derzeit 18 SchülerInnen im Alter von 11 – 18 Jahren von Frau Wagner, einem neuen Gesicht im Kollegium, unterrichtet.

Der Lehrplan Deutsch als Zweitsprache sieht für die Jugendlichen mit Migrationshintergrund einen schrittweisen Übergang von der DaZ-Vorbereitungsklasse in den Unterricht der regulären Klassenstufen vor.

Dieser Prozess ist in die drei Etappen gegliedert:

In der ersten Etappe erwerben die SchülerInnen grundlegende Fähigkeiten, um in deutscher Sprache kommunizieren zu können. Ziel ist der Erwerb eines Elementarwortschatzes und die Fähigkeit, mit diesem Wortschatz einfache Sätze zu bilden. Bereits in dieser Phase wird es den DaZ-SchülerInnen ermöglicht, stundenweise die weniger sprachbetonten Regelfächer zu besuchen.

Das Ziel der zweiten Etappe ist die Integration eines/er jeden DaZ-Schülers/in in die passende Klassenstufe. Immer öfter besuche die Jugendlichen nun die Klasse, in der sie dann die Oberschule durchlaufen werden. Hinführend auf den Besuch der Regelklassen, steht in der DaZ-Vorbereitungsklasse nun das Vokabular des Fachunterrichts im Vordergrund.

In der dritten Etappe sind die SchülerInnen voll in die Regelklassen integriert und das Deutsche als Zweitsprache wird nur noch begleitend unterrichten.

Zeitlich und inhaltlich variiert der Integrationsprozess bei jedem Schüler und jeder Schülerin: Er ist abhängig von den Vorkenntnissen, dem bisherigen Bildungsweg und den Persönlichkeitsmerkmalen. Doch man stellt staunend fest, in welcher bemerkenswerten Geschwindigkeit sich der sprachliche Fortschritt bei allen vollzieht.

 

 

Blog

 

Seit dem Herbst 2015 gibt es für die DaZ-Schüler eine Tischtennis-AG, die durch die Unterstützung des Leipziger Musikers und Musikproduzenten Stefan Richter nun wöchentlich stattfinden kann. Man könnte meinen, dass hier das konzentrierte Sprachlernen durch eine sportliche Tätigkeit unterbrochen wird. Doch weit gefehlt! Den ohne Deutsch zu sprechen, kommt man hier nicht weit: „Gib mir bitte den Ball!“, „Ich bin dran“ oder „Wie viele Punkte hast du schon?“ sind die unabdingbaren Sprach-Skills, die es hier zu beherrschen gilt. Tischtennisspielen ist Deutsch-Lernen ohne es zu merken. Der sportliche Aspekt kommt dabei aber nicht zu kurz. Und erst recht nicht der Spaß!

Zufallsbild

abschluss15e.jpg

Kontakt

Petrischule Leipzig - Oberschule

Telefon: (0341) 91 04 60 0

Telefax: (0341) 91 04 60 20

E-Mail: petrischule.leipzig@t-online.de